Du befindest dich hier: www.halanke.de > Fahrschule > Führerschein mit 17

Führerschein mit 17

Führerscheinantrag:

Für den Antrag zu den Klassen BF 17 benötigen Sie:

  • 1 Passbild
  • Sehtest
  • Kurs in Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt

Die Bearbeitung des Führerscheinantrags durch die Behörden dauert ca. 3 - 6 Wochen. Erst wenn dieser bei uns vorliegt können Sie die theoretische Prüfung ablegen. Den Führerscheinantrag bekommen Sie bei uns.

Eingeschlossene Klassen: L, M, S

Theorie:

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
  • 2 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis:

  • Grundausbildung
  • 5 Stunden Überland
  • 4 Stunden Autobahn
  • 3 Stunden Nachtfahrt

Klasse BF 17 (bei uns auch auf Automatik möglich)
Mindestalter:
18 Jahre

KFZ:
Mit der Klasse BF 17 dürfen Sie hinter einem Kraftfahrzeug mit 3,5 t folgende einen Anhänger ziehen, der max. bis 750 kg wiegt Wenn Sie einen Anhänger über 750 kg ziehen möchten, dann muss das Fahrzeug eine Gesamtmasse von weniger als 3,5 t haben. Es gelten dann folgende Bedingungen: Die zulässige Gesamtmasse des Anhängers darf nicht größer als die Leermasse des Kraftwagens und die Summe der beiden Gesamtmassen von Zugfahrzeug und Anhänger nicht größer ist als 3,5 t sein.  

Spezielle Infos für den Führerschein ab 17 Jahren

Mindestalter zu Beginn der Ausbildung?

Die Ausbildung darf frühestens mit 16,5 Jahren erfolgen (max. 17 Jahre und 9 Monate), die theoretische Prüfung kann man maximal drei Monate, die praktische Prüfung maximal ein Monat vor dem 17. Geburtstag, ablegen.

Wo ist der Führerschein bzw. die Prüfungsbescheinigung gültig?

Nach erfolgreicher Ausbildung erhältst man ab dem 17. bis zum 18. Lebensjahr eine Prüfungsbescheinigung, die für das gesamte Bundesgebiet und auch in Österreich gilt. (Tipp fürs Fahren in Österreich: unbedingt die KFZ-Versicherung darüber informieren!) Ab dem 18. Lebensjahr muss man dann, wenn nichts vorgefallen ist, den regulären Führerschein beantragen.

Was kostet der Führerschein ab 17 Jahren?

In unserer Fahrschule kostet der Führerschein ab 17 Jahren KEINEN AUFPREIS für die reguläre Fahrausbildung!

Mehrkosten durch das Amt belaufen sich bei zwei Begleitpersonen auf ca. € 20,- €.

Wer kann Begleitperson werden?

Bis zum 18. Geburtstag muss bei jeder Autofahrt eine Begleitperson im Auto anwesend sein, die folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • mind. 30 Jahre
  • mind. 5 Jahre im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnisklasse B
  • max. 1 Punkt in Flensburg

Die Begleitperson soll beratend und unterstützend zur Seite stehen, darf aber nicht in die Fahrtätigkeit eingreifen, denn die Begleitperson übernimmt KEINE AUSBILDUNGSFUNKTION!

Die Begleitpersonen sind bei der Anmeldung zu benennen und werden mit folgenden Unterlagen beim Landratsamt angemeldet:

  • Kopie vom Führerschein
  • Kopie vom Personalausweis oder Reisepass

Es gibt keine zahlenmäßige Beschränkung für Begleitpersonen. Jedoch kostet jede Begleitperson, die auf deiner Prüfungsbescheinigung eingetragen wird beim Amt eine Gebühr von 9,- €.

Was ist, falls etwas „passiert“?

  • Der Fahranfänger hat dieselben Pflichten wie jeder normale Fahrer mit gültiger Fahrerlaubnis.
  • Er trägt die volle Verantwortung als Fahrzeugführer.
  • Fährt man ohne Begleiter, werden
    - die Fahrerlaubnis entzogen
    - etwa 150,- € Bußgeld erhoben
    - Punkte im Verkehrszentralregister eingetragen
    - eine Teilnahme an einem Aufbauseminar angeordnet, welches mit weiteren Kosten verbunden ist

Zum Seitenanfang

 
Facebook | Kontakt | Suche | Impressum